Nachruf zum Tode Totilas

Video anschauen oder lieber Artikel lesen? Du hast die Wahl.

 

Nachruf zum Tode von Totilas:

 

Goodbye Totilas!

 

Heute wurde dein Tod bekannt gegeben. Ein qualvoller Tod nach einem Leben voller Qual.

 

Ein Fohlen wird geboren und eigentlich ist das ein schönes Ereignis. Ein langes Leben steht vor dem kleinen Pferd, dass nur kurze Zeit durch die Welt stolpert, schon bald aber voller Lebensfreude rast und hüpft und Kapriolen schlägt.

 

Doch dann kommen geldgeile, nach Aufmerksamkeit und Erfolg gierende Menschen und machen aus einem wunderschönen Pferd voller Talent ein krankes, verängstigtes Tier. Die Schönheit, den Anmut, das unglaubliche Talent wissen sie dir gut auszutreiben.

 

Du würdest vielleicht heute noch die Menschen mit deinen außergewöhnlichen Bewegungen und deiner Schönheit erfreuen, aber du solltest ausgeschlachtet werden. Von Erfolg zu Erfolg hat man dich gehetzt, von einer Krankheit in die nächste haben sie dich gestürzt, dich mit Medikamenten vollgestopft, um auch noch den letzten Erfolg aus dir herauszuquetschen, wie aus einem nassen Stofflappen.

 

Als all das nichts mehr half, die Welt endlich aufschrie, als du sogar lahm gehend ins Turnier geschickt wurdest, da saugten dir die geldgeilen Menschen die letzte Kraft aus deinen Adern, in dem sie dich als Samenproduzent missbrauchten.

 

Endlich ist diese Quälerei für dich vorbei, doch ich hätte dir einen Abgang gewünscht, der schmerzlos und schnell vonstatten geht. Stattdessen muss es ausgerechnet eine Kolik sein, die dein Ende besiegelt und Krokodilstränen von deinem Reiter und all den Ausbeutern, die dir Leid angetan haben, tropfen auf dein Fell.

 

Ich schicke dir echte Tränen mit, für deine letzte Reise.

 

Komm gut über die Regenbogenbrücke und ich hoffe von ganzem Herzen, dass es dort, wo du jetzt bist, schön ist und du dort für alles, was mensch dir hier auf Erden angetan hat, entschädigt wirst.

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0