Ein Buch, das nie erschien - Vom System Gewalt gegen das Pferd

Liebe Pferdefreunde, liebe Leserinnen und Leser,

herzlich Willkommen in diesem Blog, den ich eigens für die Neuerscheinung in meinem Verlag eröffnet habe. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Meinung zu dem neuen Buch und zum Thema Gewalt im Reitsport allgemein zu äußern.

Ich freue mich sehr über positive Meinungen, aber auch Kritik soll hier ihren Platz haben, solange sie konstruktiv ist.

Ich bin sehr gespannt, was sich an dieser Stelle tun wird.

Kommentar schreiben

Kommentare: 27
  • #1

    Angelika Meyer (Donnerstag, 05 November 2015 15:46)

    Hallo Frau Rheinwald,

    Ich finde es mutig und richtig super, dass Sie dieses Buch geschrieben haben. Endlich sagt mal jemand die Wahrheit. Ich selbst gehe nicht mehr auf Turniere, auch nicht zum Zugucken. Ich mag es nicht mehr sehen. Ich wünsche Ihnen und den Pferden, das das Buch ein ein ganz großer Erfolg wird.
    Viele Grüße,
    Angelika Meyer

  • #2

    Sylvia Fachenstein (Freitag, 06 November 2015 15:38)

    Danke für dieses Buch! Es hat mir aus dem Herzen gesprochen! VG S. Fachenstein

  • #3

    Pascal Schmid (Freitag, 06 November 2015 21:45)

    Liebe Regina, Danke für das Buch, es wird, so wünsche ich mir das vielen Pferdefreunden und Besitzern die Augen öffnen und sie zum Umdenken zu bewegen. Vielen dank und viel Erfolg mit deinem Buch

  • #4

    S. Niebuhr (Montag, 09 November 2015 11:20)

    Hallo Frau Rheinwald, das Buch ist der absolute " Hit ". Ich war gefesselt und konnte garnicht aufhören zu lesen. Innerhalb von 2 Tagen war es komplett durchgelesen. Ich selber bin Turnierreiter und dies mit Leidenschaft und man sieht auf einigen Veranstaltung unschöne Dinge und das jemand den Mut erfasst hat es nieder zu schreiben, Hut ab ! Ich kann nur jedem Empfehlen : Lest dieses Buch.!!!! VIEL ERFOLG beim weiteren Verkauf Ihres Buches :)

  • #5

    Regina Rheinwald (Montag, 09 November 2015 20:31)

    Ich danke für diese tollen Kommentare! Vielen, vielen Dank!
    Herzliche Grüße,
    Regina Rheinwald

  • #6

    Sascha Moll (Dienstag, 10 November 2015 07:43)

    Liebe Frau Rheinwald,

    ich konnte das Buch kaum noch weglegen. Es ist so leicht verständlich geschrieben & zeigt so klar auf, was alles in der Reiterwelt heute falsch läuft, dass ich nur eine Kritik habe:
    Warum ist das Buch nicht schon viel früher erschienen? ;-)

    Diese Lektüre sollte beim Reitabzeichen (bei uns in der Schweiz das Brevet) absolute Pflicht sein! Sie haben meine persönliche Sichtweise im Pferdesport zu 100% bestätigt. Danke dafür, dass ich mich nun nicht mehr so alleine damit fühle. Ich bewundere ihren Mut & ihre Stärke, dass sie noch immer auf solche Turniere gehen können. Ich kann mir das schon sehr lange überhaupt nicht mehr anschauen. :-( Danke, dass sie so professionell, ehrlich, klar & aussagekräftig recherchieren. Ich empfehle ihr Buch sehr gerne weiter & hoffe es hilft vielen endlich mal die Augen zu öffnen.

    Mit ganz lieben Grüssen aus der Schweiz.
    Sascha

  • #7

    Regina Rheinwald (Dienstag, 10 November 2015 20:31)

    Lieber Sascha Moll,

    ganz, ganz großen Dank für diese Kritik!
    Da sich die FN totstellt, werde ich als nächstes in die Satire-Kiste greifen. Allerdings nicht als Buch. Das wird hoffentlich eine nette, kleine Überraschung... ;-)
    Nochmals Herzlichen Dank für Ihre unglaublich netten Worte!!!
    Regina Rheinwald

  • #8

    Annie Hum (Mittwoch, 11 November 2015 18:02)

    Vielen Dank für das Buch.
    Ich habe es bisher nur durchgeblättert.
    Zum Lesen habe ich gerade nicht die nötige Muße.
    Die bevorstehenden Feiertage werden Zeit bringen.
    Aber schon jetzt kann ich sagen, die Leute, die es angeht, werden das Buch wohl leider nicht freiwillig lesen :(
    Aber, irgendwo muss man ja anfangen!
    Tun wir den ersten Schritt!
    LG Annie

  • #9

    Ursula Hess (Freitag, 20 November 2015 21:19)

    Was in ihrem Buch steht, ist das reinste Folterkabinett - und erst noch öffentlich! Ich schäme mich für all jene, die sich ReiterInnen schimpfen und so mit ihren Pferden umgehen. Verstehe nicht, warum solche Leute reiten?!

    Ich hoffe einfach, dass sich all jene auf den Turnierplätzen bemerkbar machen, wenn sie so etwas sehen! Ich habe mich auf unserem Turnier auch schon gewehrt und siehe da: es hat genützt.

  • #10

    Alice Stäheli (Dienstag, 08 Dezember 2015 09:50)

    Auch in der Schweiz liegt vieles im Argen bei den grossen Reitern.Was im Verborgenen hinter geschlossenen Hallenturnier abspielt....
    Und weshalb ist der Abreiteplatz am CSIO so gut abgeschirmt? Damit niemand sieht was dort abgeht.habs mal geschafft und durch nen Spalt einiges mitbekommen.Grausam.Wurde auch erwischt dabei.leider.
    Was nützt das Brevier, wenn uns die grossen Reiter anderes Vorleben?

  • #11

    Regina Rheinwald (Freitag, 18 Dezember 2015 14:54)

    Ich glaube, dass mit dem Buch ein ganz kleiner Schritt getan wurde. Nun muss den Forderungen Leben eingehaucht werden.
    Beschwerden auf Turnierplätzen, Meldungen an die Landesverbände und die FN und überall, wo es passt, die Gewalt gegen Pferde kommentieren.
    Aufklären und anprangern!
    Dass anders ausgebildet und geritten werden kann, ist klar. Aber es kostet viel mehr Zeit, viel mehr Können und viel mehr Geduld. Alles Wörter, die in unseren Gesellschaften selten geworden sind. Das sollten allerdings nicht unschuldige Tiere ausbaden!

    Vielen Dank für den Kauf meines Buches, die tollen Kommentare und dass Ihr Euch einmischt. Weiter so!

  • #12

    Hilrud Hess (Sonntag, 20 Dezember 2015 13:13)

    Ich habe dieses Buch bei uns im Stall zum Weitergeben. In unserem Stall gibt es alle möglichen Varianten, vom Freizeitreiter, Springer, Dressur, wenig Turnierreiter aber viele die sich absolut dafür halten und eben so auch die Pferde reiten. Es ist wirklich ewig schade, dass Pferde nicht vor Schmerz schreien können, so glauben die Leute mit chicen Decken und Gamaschen und endlosen Futterexperimenten würden sie ihr Pferd verwöhnen.Ein paar Leute haben das Buch gelesen und sind sehr beeindruckt und versuchen ihre Reitweise anzupassen. Aber von vielen bekommt man nur zur Antwort, dass sie das eh wissen, gehen in die Halle, hauen die Sporen rein, ziehen das Pferd runter sodass es kaum die Hinterbeine nach vorne kriegt und sagt man etwas, bekommt man zur Antwort, ja soll ich etwa mit Halsriemen reiten, dann geht er gleich durch. Ja, ich könnte viel erzählen, unser Stall ist recht groß, auch die Bereiter sind natürlich ohne Fehl und Tadel, sie sind ja stärker als wir Frauen:( Ich bleibe jedenfalls dran, dieses Buch soviel ReiterInnen weiter zu geben wie es möglich ist. Vielen Dank für Ihren ausdauernden Einsatz liebe Regina

  • #13

    Stefanie Schreiber (Mittwoch, 17 Februar 2016 13:07)

    Hallo Frau Rheinwald,

    Ein dickes Lob an ihnen. Das Buch ist super geschrieben. Ich finde es gut, das sie nicht wie die anderen die Augen verschließen, sondern an die Öffentlichkeit gehen um auch andere die Augen zu öffnen.
    Auch ich bin immer wieder Entsetzt, wie auch Privatreiter mit ihre Pferde umgehen. Sie werden mit Gerte verprügelt oder die Sporen kommen zum Einsatz. Es ist traurig das sich sowas Reiten nennen darf.
    Machen Sie so weiter und bringen Sie noch viel mehr an die Öffentlichkeit. Lassen Sie sich nicht Einschüchtern.

    LG Steffi

  • #14

    Karey Stribling (Samstag, 04 Februar 2017 17:33)


    Hi there I am so glad I found your web site, I really found you by mistake, while I was looking on Digg for something else, Anyhow I am here now and would just like to say cheers for a incredible post and a all round thrilling blog (I also love the theme/design), I don�t have time to read it all at the moment but I have bookmarked it and also added in your RSS feeds, so when I have time I will be back to read a lot more, Please do keep up the superb work.

  • #15

    Luis Matthes (Sonntag, 05 Februar 2017 00:47)


    I've been surfing on-line greater than three hours today, yet I by no means discovered any fascinating article like yours. It's lovely value enough for me. In my opinion, if all webmasters and bloggers made good content as you did, the internet might be a lot more helpful than ever before.

  • #16

    Efren Watwood (Montag, 06 Februar 2017 03:58)


    you are in reality a excellent webmaster. The web site loading speed is amazing. It seems that you are doing any distinctive trick. Moreover, The contents are masterwork. you've done a magnificent process on this subject!

  • #17

    Tam Struck (Montag, 06 Februar 2017 12:20)


    For hottest information you have to go to see internet and on web I found this site as a most excellent web page for latest updates.

  • #18

    Belkis Dudek (Montag, 06 Februar 2017 13:58)


    Wow that was strange. I just wrote an very long comment but after I clicked submit my comment didn't show up. Grrrr... well I'm not writing all that over again. Anyways, just wanted to say great blog!

  • #19

    Clint Isaac (Montag, 06 Februar 2017 20:31)


    Great article! We will be linking to this great content on our site. Keep up the good writing.

  • #20

    Regina Rheinwald (Dienstag, 07 Februar 2017 10:26)

    Thank you for your very nice comments!

  • #21

    Eli Maurin (Mittwoch, 08 Februar 2017 07:02)


    Hello to every one, it's in fact a pleasant for me to visit this site, it consists of precious Information.

  • #22

    Major Duhart (Mittwoch, 08 Februar 2017 22:05)


    It's remarkable to visit this site and reading the views of all mates about this piece of writing, while I am also eager of getting know-how.

  • #23

    Carli Surber (Donnerstag, 09 Februar 2017 02:11)


    Ahaa, its pleasant discussion concerning this paragraph at this place at this weblog, I have read all that, so at this time me also commenting at this place.

  • #24

    Linda Wollman (Donnerstag, 09 Februar 2017 14:08)


    Awesome article.

  • #25

    Luisa Benning (Donnerstag, 09 Februar 2017 19:46)


    Hi there to every one, as I am really keen of reading this web site's post to be updated on a regular basis. It includes nice material.

  • #26

    Heiner Puppe (Samstag, 27 Mai 2017 10:29)

    Ich bin sehr beeindruckt, dass Frau Rheinwald mit Kompetenz gegen den Mainstream geschrieben hat! Viele Beobachtungen kann ich als Gelegenheitsbesucher von Turnieren nachvollziehen.
    Welch ein Unterschied zu den landläufigen Pferdebüchern, die all das verschweigen.

  • #27

    Regina Rheinwald (Montag, 29 Mai 2017 10:52)

    Lieber Herr Puppe,

    Vielen Dank für Ihren Kommentar! Er hat mich sehr erfreut.
    Jeder, den ich mit diesem Buch erreiche, sieht die Pferdesportwelt vielleicht mit etwas anderen Augen an.

    Ganz herzliche Grüße von Ihrer Autorin,
    Regina Rheinwald